Skip to main content

Finden Sie den perfekten Käsefondue Topf für sich

19 119
Wählen Sie die Preisspanne
0 5
Wählen Sie die Bewertungsspanne
Aus welchem Material soll Ihr Käsefondue Topf sein?
Soll der Käsefondue Topf für Induktionsherde geeignet sein?

Was ist ein Käsefondue Topf? Worauf kommt es an?

Ein Käsefondue Topf ist eine Pfanne, die man benutzt, um Käsefondue zuzubereiten. Richtigerweise nennt man dieses Geschirr Caquelon. Insbesondere in der Schweiz und in Frankreich ist Käsefondue sehr verbreitet – wenn man dort von „Fondue“ spricht, denken alle zunächst an Käsefondue und nicht an Fleischfondue.

Ein Käsefondue Topf kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Am häufigsten sind dies Keramik, Steingut, Gusseisen oder auch Porzellan. Wichtig beim Material ist es, dass dieses die Hitze nur langsam in den inneren Teil der Pfanne leitet und gleichmässig verteilt. Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass der Käse gleichmässig schmilzt und nicht anbrennt.

Ein Käsefondue Topf verfügt über einen längeren Handgriff, damit man ihn anfassen kann, ohne sich zu verbrennen. Der Boden ist etwas dicker als der Rand. Da der Käse üblicherweise zunächst auf dem Herd geschmolzen wird und dann auf dem Tisch, während dem Essen, über einer Flamme (sog. Rechaud) weiter warmgehalten wird, wäre bei dieser Flamme ohne den dickeren Boden nicht mehr gewährleistet, dass der Käse nicht anbrennt. Denn hier trifft die Hitze wirklich nur an einem Punkt auf den Käsefondue Topf.

Die Pfanne, welche für’s Fleischfondue genutzt wird, hat andere Charakteristiken. Dort muss die Flüssigkeit zum Kochen gebracht werden und diese leitet die Hitze schneller weiter. Dies wäre bei einem Käsefondue Topf nicht gewünscht, da dann der Käse an einer Stelle wohl geschmolzen oder gar angebrannt wäre, an anderer Stelle aber noch in seiner harten Konsistenz bliebe. Aus diesem Grund sollten Sie für’s Käsefondue nicht dieselbe Pfanne nutzen, wie für’s Fleischfondue.

Aus welchem Material sollte ein Käsefondue Topf sein?

Es gibt verschiedene Materialien, aus denen ein Käsefondue Topf sein kann. Manche schwören auf Keramik, während nochmals andere mit Begeisterung von einem Topf aus Gusseisen schwärmen. Weiter gibt’s ebenso Töpfe für Käsefondues aus Steingut oder Porzellan. Seit einiger Zeit sind auch elektrisch betriebene Töpfe verfügbar. Hier wird der Käse also nicht mehr auf dem Herd geschmolzen und mit einer Brennpaste warm gehalten, sondern alles geht über die Steckdose.

Denken Sie daran, dass ein Käsefondue Topf aus Keramik vor Benützung gewässert werden sollte. So werden Risse vermieden und der Topf bleibt länger schön. Ausserdem sind Keramik Töpfe nicht für einen Induktionsherd geeignet.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Käsefondue Töpfe aus Keramik altbewährt und traditionell sind, während andere Töpfe eher die neueren Techniken einsetzen.

Käsefondue Topf aus Keramik

Käsefondue Topf aus Gusseisen

Käsefondue Topf aus anderem Material

Worauf soll ich beim Kauf eines Käsefondue Topf achten?

Es gibt einige Dinge, an die Sie vor dem Kaufentscheid denken sollten.

  • Herd: Womit wollen Sie das Käsefondue schmelzen? Auf einem normalen Herd? Oder verfügen Sie über einen Induktionsherd?
  • Budget: Wie oft machen Sie ein Käsefondue und wie viel Geld möchten Sie für einen qualitativ hochstehenden Käsefondue Topf ausgeben? Reicht Ihnen eine günstige Variante?
  • Reinigung: Wie leicht ist der Topf zu reinigen? Lässt er sich in die Spülmaschine stellen oder sollte besser darauf verzichtet werden? Hat er Holzanteile, die vor der Berührung mit Wasser abgeschraubt werden sollten?
  • Hitze: Wie gut verteilt sich die Hitze im Topf? Kann der Käse gleichmäßig geschmolzen werden? Wird die Halterung heiß?
  • Lieferumfang: Was ist alles im Preis inbegriffen? Handelt es sich nur um den Käsefondue Topf allein oder ist es ein ganzes Set? Welches von beidem brauchen Sie?

Käsefondue Topf für Induktionsherd

Komplette Käsefondue Sets


12345
Käsefondue Topf Gusseisen von Rosenstein & Söhne Käsefondue Topf Set aus emailliertem Aluminiumguss Preis-/Leistungssieger Kuhn Rikon Gusseisen Käsefondue Topf Preiswertes Käsefondue Topf Set im Schweizer Design Hochqualitatives Käsefondue Topf Set aus Silargan® Qualitätssieger
Modell Käsefondue Topf Gusseisen von Rosenstein & SöhneKäsefondue Topf Set aus emailliertem AluminiumgussKuhn Rikon Gusseisen Käsefondue TopfPreiswertes Käsefondue Topf Set im Schweizer DesignHochqualitatives Käsefondue Topf Set aus Silargan®
Preis

26,90 € 89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,00 € 94,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

60,99 € 94,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

118,04 € 175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
Durchmesser24cm22cm24cm19.5cm23cm
Spülmaschinengeeignet
für Induktion geeignet
Anzahl Personen66666
Gewicht3.5Kg2Kg3.5Kg2Kg1Kg
Lieferumfang

1 Käsefondue Topf

1 Käsefondue Topf
6 Fonduegabeln
1 Rechaud
1 Untersetzer
1 Pastenbrenner

1 Käsefondue Topf

1 Käsefondue Topf
6 Fonduegabeln
1 Rechaud
1 Untersetzer
1 Pastenbrenner

1 Käsefondue Topf
6 Fonduegabeln
1 Rechaud
1 Untersetzer
1 Pastenbrenner

Preis

26,90 € 89,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

65,00 € 94,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

64,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

60,99 € 94,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

118,04 € 175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Gibt es einen Käsefondue Topf für Induktionsherde?

Ursprünglich verfügten die meisten Küchen über Gas- oder Elektroherde. Danach kamen immer mehr Ceranfelder auf. Dabei wird jeweils zunächst das Material der Pfanne erhitzt, welche die Hitze dann an die Zutaten im Innern weitergibt. Aus diesem Grund bedeuten die traditionellen Kochfelder einen nicht zu verachtenden Verbrauch an Energie.

Gleichzeitig nahm der technologische Fortschritt seinen Lauf und Energie wurde teurer. Um Strom einzusparen, kamen Induktionsherde auf den Markt, welche in Europa in modernen Küchen immer mehr Verbreitung finden. Beim Induktionsprinzip gibt es Kupferspulen, welche ein elektromagnetisches Feld erzeugen. Dieses überträgt sich direkt auf den Boden der jeweiligen Pfanne, die auf dem Induktionsherd steht. Der Boden erhält umgehend die gewünschte Temperatur, was zu weniger Energieverlust und schnellerem Kochen führt. Damit eine Pfanne aber dieses elektromagnetische Feld erzeugen kann, muss sie dafür gemacht sein. Eine „normale“ Pfanne kann dies nicht und die Induktion wird nicht funktionieren. Es muss also eine spezielle Pfanne für’s Kochen genutzt werden, welche speziell für Induktionsherde gemacht ist.

Natürlich wurde der klassische Käsefondue Topf ursprünglich nicht für Induktionsherde verarbeitet. Gerade die traditionellen Käsefondue Töpfe aus Keramik sind absolut nicht für den Induktionsherd geeignet. Aber genau wie beim Herd, hat der Fortschritt auch vor dem traditionellen Caquelon keinen Halt gemacht und inzwischen gibt es eine vielfältige Auswahl an Käsefondue Töpfen für Induktion. Diese bestehen meist aus Gusseisen oder aus anderem Material, in keinem Fall aber aus Keramik.

Wenn Sie also über einen Induktionsherd verfügen, nehmen Sie von einem Käsefondue Topf aus Keramik Abstand.

 

Wie teuer ist ein Käsefondue Topf?

Einen Käsefondue Topf können Sie bereits für wenig Geld erwerben. Passen Sie aber auf, dass er nicht von minderer Qualität ist und dass Sie das Käsefondue nicht zu schnell aufheizen. Sonst ergeht es Ihnen wie einer Freundin, deren Topf während dem Schmelzen auf dem Herd explodiert ist. Damit hatte sie sich zwar einige Schweizer Franken beim Kauf des Käsefondue Topf gespart, musste aber ein Vielfaches davon in einen neuen Herd investieren. Von ihrer Küche habe ich leider kein Foto, aber wie so etwas aussehen kann, können Sie in diesem Artikel nachlesen.

 

Käsefondue Topf unter 30€ Käsefondue Topf bis 60€ Premium Töpfe

Kann ich als Käsefondue Topf denselben wie für’s Fleischfondue nutzen?

Viele fragen sich, ob man für ein Käsefondue nicht einfach denselben Topf wie für ein Fleischfondue nutzen kann. Ich rate aus einem ganz einfachen Grund vehement davon ab. Bei einem Herd kommt die Hitze von unten. Damit kommt also der Boden des Topfes in Berührung. Beim Fleischfondue wird eine Brühe oder Öl erhitzt, welches flüssig ist. Insofern kann diese Flüssigkeit zwar überkochen, aber nicht anbrennen. Es geht dem Topf also nur darum, die Flüssigkeit im Innern möglichst rasch zu erhitzen.

Käse hingegen kann sehr wohl anbrennen. Es ist daher wichtig einen Käsefondue Topf zu verwenden, der die Hitze gleichmässig und nur sehr langsam verteilt. Der Topf darf am Boden nicht allzu viel heisser sein als oben. Ansonsten würde ja unten der Käse anbrennen, während er oben noch nicht mal geschmolzen wäre. Deswegen sind viele Käsefondue Töpfe so konzipiert, dass Sie über einen dickeren Boden verfügen. Zudem ist das Material immer dazu da, die Hitze nur langsam zu leiten.

 

Viel Spaß bei Ihrem nächsten Käsefondue und – wie man in der Schweiz sagt – en Guete!